Die Finanzierung - Günstiger als Sie denken...

Alle Informationen können Sie in der

Satzung der Stadt Chemnitz für Kindertageseinrichtungen nachlesen.

Die Finanzierung der Chemnitzer Kindertagespflege wird in zwei Kategorien unterteilt: die öffentlich finanzierte Kindertagespflege und die nicht öffentlich geförderte Kindertagespflege.

Die öffentlich finanzierte Kindertagespflege ist gleich zu setzen mit der Inanspruchnahme eines Krippenplatzes (Kitaplatz) der Stadt Chemnitz. Die Finanzierung über die Stadt macht es möglich, dass von Ihnen nur noch ein Elternbeitrag entrichtet werden muss. Die geltenden Sätze können Sie der Tabelle (Stand : 20. April 2011) entnehmen.

 

Betreuungszeit

Elternbeitrag für

vollständige Familien

Elternbeitrag für

Alleinerziehende

 

 

1. Kind

2. Kind

3. Kind

4.,... Kind

1. Kind

2. Kind

3. Kind

4.,... Kind

4,5 Stunden

85,71 €

51,43 €

17,14 €

-

77,14 €

46,29 €

15,43 €

-

6 Stunden

114,28 €

68,57 €

22,86 €

-

102,85 €

61,71 €

20,57 €

-

7,5 Stunden

142,85 €

85,71 €

28,57 €

-

128,56 €

77,14 €

25,71 €

-

9 Stunden

171,42 €

102,85 €

34,28 €

-

154,28 €

92,56 €

30,85 €

-

10 Stunden

190,47 €

114,28 €

38,09 €

19,05 €

171,42 €

102,85 €

34,28 €

17,14 €

11 Stunden

209,52 €

125,71 €

41,90 €

39,00 €

188,57 €

113,14 €

37,71 €

35,10 €

Um solch einen Platz in Anspruch nehmen zu können, muss er beim Jugendamt in Chemnitz (Moritzhof – Bahnhofstraße 51) beantragt werden. Dabei können Sie im Regelfall Betreuungszeiten von 4,5 Stunden bis zu 9 Stunden wahrnehmen.

§2 Bereitstellung der Plätze - (5) Die Stadt Chemnitz stellt für Kinder im Alter von der 9. Woche bis in der Regel zum Schuleintritt einen Betreuungsplatz von maximal 7,5 Stunden täglich und für Kinder ab Schuleintritt bis unter 11 Jahren einen Betreuungsplatz von bis zu maximal 4 Stunden täglich bereit, wenn mindestens ein Personensorgeberechtigter

- nicht im Arbeitsprozess steht oder

- sich nicht in Ausbildung/Studium befindet oder

- geringfügig beschäftigt ist.

Ein erhöhter Betreuungsbedarf kann in begründeten Einzelfällen auf Antrag der Personensorgeberechtigten mit Einverständnis des Trägers der Einrichtung gewährt werden, wenn,

- Kinder physisch und oder psychisch in der Entwicklung stark verzögert sind,

- innerhalb einer Hilfe zur Erziehung durch den Allgemeinen Sozialdienst ein erhöhter Betreuungsbedarf angezeigt wird,

- eine besonders schwerwiegende Familiensituation dies erfordert und

- bei geringfügig Beschäftigten nachweisbar die tägliche Arbeitszeit einschließlich Wegezeiten dies notwendig macht.“ (Satzungsauszug, Stand: 20. April 2011)

Eine 10 oder 11 Stundenbetreuung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

 

§2 Bereitstellung der Plätze - (4) „Personensorgeberechtigte können für Kinder bis zum Schuleintritt eine 10- oder 11-stündigeBetreuungszeit oder eine Betreuungszeit über die Öffnungszeit hinaus in Anspruch nehmen, wenn beide Elternteile einer vollständigen Familie oder ein allein erziehender Elternteil in einem Arbeitsverhältnis stehen oder wenn es sich hierbei um Studenten, Aus- und Fortzubildende, Schüler oder in besonderem Maße erkrankte Personen handelt.“ (Satzungsauszug, Stand: 20. April 2011)

 

Dies muss durch entsprechende Dokumente nachgewiesen werden.

 

Die Finanzierung der nicht öffentlich geförderten Kindertagespflege ist von Ihnen privat zu leisten. Die dazugehörigen Konditionen erfahren Sie von Ihrer Tagespflegeperson.

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!